Arbeitskräftemangel bremst Thüringer Wirtschaft aus

Aktuell sind in Thüringen 75.000 Stellen frei. Renteneintritte in den Arbeitsmarkt sind höher als Neueintritte junger Menschen. Mehrbelastung von Belegschaften, ein schrumpfendes Angebotsportfolio von Unternehmen, weniger Wirtschaftswachstum und geringere Einkommen sind die Folge. Teilweise verzichten Unternehmen sogar darauf, freie Stellen überhaupt zu melden, was bedeutet, dass die aktuellen Zahlen die Dramatik auf dem Arbeitsmarkt milder darstellen, als sie eigentlich ist.

Mehr dazu lesen Sie hier im Artikel der Thüringischen Landeszeitung (TLZ).